Bierboom.de

Der Bier-Blog für Freunde des Gerstensaftes

   Jul 24

Der Zapfdruck

Welchen Zapfdruck Sie einstellen müssen, hängt von 5 Faktoren ab:
CO2-Gehalt des Bieres: Jedes Bier weist einen unterschiedlichen Kohlensäuregehalt auf und benötigt deshalb einen anderen… weiterlesen auf www.rothbier.com

Quelle: www.rothbier.com




   Jul 24

Die Kohlensäure

Die Kohlensäure (CO2, Kohlendioxid) ist es, die dem Bier seine Frische verleiht. Sie entsteht bei der Gärung: Wenn Hefe den in der Würze enthaltenen Malzzucker umwandelt. Bei nicht ausreichendem… weiterlesen auf www.rothbier.com

Quelle: www.rothbier.com


   Jul 24

Die Kühlung

Die ideale Temperatur für Pils liegt zwischen 4 und 8 Grad Celsius. Bierfässer sollten vor dem Anschließen ausreichend lange stehen und gekühlt werden. Das bedeutet: mindestens 24 Stunden, je nach… weiterlesen auf www.rothbier.com

Quelle: www.rothbier.com


   Jul 24

Der Schankhahn

Es gibt verschiedenen Ausführungen. Welcher Schankhahn zum Einsatz kommen soll, ist Geschmackssache. Schwenkhahn (Kükenhahn) und Kugelhahn:Der Klassiker unter den Schankhähne ist der Schwenkhahn…. weiterlesen auf www.rothbier.com

Quelle: www.rothbier.com




   Jul 24

Die Zapfanlage

Für den privaten Gebrauch gibt es 2 unterschiedliche Arten von Zapfanlagen. Zapfanlagen mit Kühlschrank: Hier lagert das KEG-Fass in einem Kühlschrank. Das Bier sollte ausreichend lange vorgekühlt… weiterlesen auf www.rothbier.com

Quelle: www.rothbier.com


   Jul 24

Der Zapfkopf

Er wird auch KEG-Kopf oder Fitting genannt. Für deutsche Biere gibt es 4 verschiedene Zapfköpfe, daher benötigt jede Biersorte einen passenden Zapfkopf:Der Flachzapfkopf und der Kombizapfkopf:Beide… weiterlesen auf www.rothbier.com

Quelle: www.rothbier.com


   Jul 24

Das Bierfass

Quelle: www.rothbier.com




   Jul 24

Richtig zapfen…

 

Richtig zapfen…

Ein frisches Pils ist in 3 Minuten fertig. Wie das geht lesen Sie in diesem Beitrag. Bevor es losgeht, sind aber einige Grundlagen notwendig. Denn Fass ist… weiterlesen auf www.rothbier.com

Quelle: www.rothbier.com